Stiftung Leucorea (seit 1994)

1994 als öffentlich-rechtliche Stiftung durch das Land Sachsen-Anhalt gegründet, arbeitet die Stiftung Leucorea an ihrem Gründungsziel, akademisches Leben in Wittenberg neu zu etablieren. Dazu bewirtschaftet sie das Fridericianum und das anliegende Stipendiatenhaus, stellt Tagungsmöglichkeiten bereit, betreibt eigene wissenschaftliche Projekte und bietet die Infrastruktur für die weiteren im Haus ansässigen Einrichtungen: Institut für Hochschulforschung, Institut für deutsche Sprache und Kultur, Luthergesellschaft.

Literatur

Beschluss der Landesregierung über die Errichtung der LEUCOREA, rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 26.04.1994, in: Ministerialblatt des Landes Sachsen-Anhalt 36/1994, S. 1283

Die Gründung der Stiftung „Leucorea“, in: Lutherstadt Wittenberg/Stadtgeschichtliches Zentrum (Hg.), Almanach der Lutherstadt Wittenberg 1994, Wittenberg o.J. [1995], S. 63–65

Jürgen Costede: Ein Rückblick auf 5 Jahre Aufbauarbeit (1991 bis 1995) in Halle und Wittenberg, in: Michael Kilian (Hg.), Sachsen-Anhalt. Land der Mitte – Land im Aufbau. Die Entstehung eines neuen Bundeslandes in Erlebnisberichten, Verlag Karl Heinrich Bock, Bad Honnef 2002, S. 101–115 [Darstellung der Tätigkeit als Wittenberg-Beauftragter der Martin-Luther-Universität 1992/93]

Alfred Schellenberger: Die Stiftung LEUCOREA bezieht den ersten Bauabschnitt des Fridericianums in Wittenberg, in: scienta halensis 3/1996, S. 9–12

Alfred Schellenberger: Die Stiftung Leucorea in Wittenberg 1994 bis 1996, in: Martin Treu/Ralf-Torsten Speler/Alfred Schellenberger, Leucorea. Bilder zur Geschichte der Universität, Lutherstadt Wittenberg 1999, S. 34–38

Gunnar Berg/Christine Ferchland (Interview): Stiftung Leucorea vorgestellt. Ein Wissenschaftsstandort mit regionaler Akzeptanz und überregionaler Bedeutung, in: Wittenberg In 3/1997, S. 22–23

Michael Kilian: Die Stiftung Leucorea in Wittenberg, in: Zeitschrift zum Stiftungswesen 2/2004, S. 41–45

Johannes Walther: Akademische Wissenschaft in Wittenberg: Zehn Jahre im Aufbruch. Wirkungen des universitären Standortes seit 1994, in: Jens Hüttmann/Peer Pasternack (Hg.), Wissensspuren. Bildung und Wissenschaft in Wittenberg nach 1945, Wittenberg 2004, S. 373–382

Gunnar Berg (Hg.): Bildung im 21. Jahrhundert. Festschrift 10 Jahre Leucorea, Stiftung Leucorea, Lutherstadt Wittenberg o.J. [2004] – Inhaltsverzeichnis

scienta halensis 2/2005: Themenheft zu 10 Jahre Stiftung Leucorea, MLU Halle-Wittenberg, Halle (Saale) 2005

Der Vorstandsvorsitzende Gunnar Berg resümiert die ersten zehn Jahre, der Wittenberger Oberbürgermeister und Leucorea-Kuratoriumsvorsitzende Eckhard Naumann die Bedeutung der Stiftung für die Stadt. Erfahrungen weiterer Beteiligter tragen Vorstandsmitglied Michael Kilian und Geschäftsführerin Christine Grabbe bei. Grüße übermitteln Sabine Solf vom Arbeits- und Gesprächskreis Institutes of Advanced Studies und Roland Hain von der Studienstiftung des deutschen Volkes. Im Zentrum der Publikation steht die Selbstvorstellung der 2005 im Hause arbeitenden neun Einrichtungen, u.a. die drei, die heute noch dort ansässig sind (Institut für Hochschulforschung, Institut für deutsche Sprache und Kultur sowie Luthergesellschaft).

Gunnar Berg: Tradition als Zukunftsaufgabe. Innenansichten einer Stiftung, in: Erich Donnert (Hg.), Europa in der Frühen Neuzeit. Festschrift für Günter Mühlpfordt. Bd. 7, Böhlau Verlag, Köln/Weimar/Wien 2008, S. 89–93

Stiftung Leucorea Wittenberg: Die Leucorea: Wissenschaft in Wittenberg, Wittenberg 2018 – Inhaltsverzeichnis

Landtag Sachsen Anhalt: Ausstellung über die Leucorea in Wittenberg 2018

Leucorea-Kommission der Martin-Luther-Universität

Projektpublikationen: Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie

Copyright © 2021 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg