Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt (seit 1997)

Die Stiftung Luthergedenkstätten betreibt in Wittenberg das 1883 eröffnete Lutherhaus und das Melanchthonhaus. Beide Häuser stehen seit 1997 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Daneben betreut sie auch das Geburts- und das Sterbehaus Luthers in Eisleben und sein Elternhaus in Mansfeld.

Eine wichtige Aufgabe der Stiftung ist die Bewahrung dieser Bauwerke als Zeugnisse der Reformationsgeschichte. Dazu stehen auch deren Erforschung und Aufarbeitung im Zentrum der Arbeit. Die Mitarbeiter.innen organisieren und präsentieren Ausstellungen und Tagungen, erschließen die Sammlungen und publizieren Forschungsergebnisse. Die Ergebnisse werden u.a. in der Buchreihe „Schriften/Kataloge der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt“ bei der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig publiziert.

Fachpublikationen

Copyright © 2021 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg