Papst verabschiedet Bannandrohungsbulle gegen Luther

Papst Leo X. (1475–1521) verabschiedet am 15. Juni 1520 die Bannandrohungsbulle „Exsurge Domine“ als Reaktion auf die 95 Thesen Martin Luthers. Alle in der Bulle angeführten Sätze Luthers dürfen demnach von niemandem mehr vertreten werden. Seine Schriften sollen verbrannt werden und Luther selbst innerhalb von 60 Tagen widerrufen. Martin Luther veröffentlicht daraufhin seine Schrift Von der Freyheith eines Christenmenschen, lässt die Frist verstreichen und verbrennt nach ihrem Ablauf sein Exemplar der Bulle.

Copyright © 2021 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg