Papst schützt neu gegründete Uni Wittenberg

Von Bologna aus wendet sich Papst Julius II. (1443–1513) am 21. Dezember 1521 an die Bischöfe von Meißen und Brandenburg sowie den Abt des Klosters Saalfeld. Als Konservatoren und Richter werden sie bevollmächtigt, gegen jeden vorzugehen, der Freiheiten und Güter der Wittenberger Universität schädigt. – Zur Quelle im Urkundenbuch von Walter Friedensburg

Copyright © 2022 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg