Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg entschieden

Am 6. März 1816 setzt der preußische König Friedrich Wilhelm III. seinen Innenminister darüber in Kenntnis, dass die Universitäten Wittenberg und Halle vereinigt werden. Sitz der künftig vereinigten Universität Halle-Wittenberg soll Halle werden. Die Vereinigung wird vorbereitet von einer Kommission Wittenberger und Hallenser Professoren. Der hallesche Universitätskanzler August Hermann Niemeyer führt in dieser den Vorsitz. „Grundartikel der Verfassungsurkunde“ und „Grundzüge der inneren Verfassung“ der vereinigten Universität werden ausgearbeitet.

Copyright © 2022 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg