Johann Jacob Ebert

* 20. November 1737 in Breslau; † 18. März 1805 in Wittenberg. Mathematiker, Astronom, Schriftsteller, Dichter

Herausgeber naturwissenschaftlicher und hauswirtschaftlicher Zeitungen; Verfasser mathematischer und philosophischer Lehrbücher; belletristisch und poetisch tätig.

  • 1769 Professur der niederen Mathematik an der Universität Wittenberg
  • 1785 Zusammenlegung der niederen und höheren Mathematik, die Ebert vollständig übernahm
  • 1789 Errichtung einer Sternwarte in der Wittenberger Burgermeisterstraße 16

Ausgewählte Werke (online verfügbar / deutsche Sprache)

Weitere Digitalisate (auch in lateinischer Sprache)

Link zur „Deutschen Biographie“ | Link zur deutschsprachigen Wikipedia

Copyright © 2021 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg