Johannes Kunckel

* ca. 1630 in Wittenberg; † 20. März 1703. Alchimist, Glasmacher

Hielt als erster Universitätsdozent auf Empfehlung von Professor Georg Kaspar Kirchmaier Vorlesungen, obwohl er keine akademische Vita vorweisen konnte. Als Alchimist und Glasmacher arbeitete er für den sächsischen und brandenburgischen Kurfürsten. Bekannt wurde Kunckel vor allem durch seine Experimente mit Phosphor.

  • 1676 Immatrikulation an der Universität Wittenberg; hält Vorlesungen über „Experimentalchemie“

Ausgewählte Werke (online verfügbar / deutsche Sprache)

Weitere Digitalisate (auch in lateinischer Sprache)

Auswählte Sekundärliteratur (online verfügbar)

Link zur „Deutschen Biographie“ | Link zur deutschsprachigen Wikipedia

Copyright © 2021 Institut für Hochschulforschung (HoF) Halle-Wittenberg